New Resident Evil Movie Promo Foto neckt eine Rückkehr nach Raccoon City

Resident Evil Die Fans werden in nicht allzu ferner Zukunft eine weitere Reise zu einem der bekanntesten Orte des Franchise unternehmen.

Nein, wir sprechen nicht über ein Remake der nächsten Generation des Spencer Mansion des Originalspiels (obwohl das cool wäre?), Sondern über den kommenden Film von Sony Pictures. Wird als viel loyalere Adaption des Capcom-Quellmaterials in Rechnung gestellt als Paul W.S. Andersons actiongeladenes sechsteiliges Epos (mit einer kleinen Seite des Grauens) stellt der diesjährige Neustart keinen bekannten Schauspieler ins Rampenlicht, sondern eine bekannte Kulisse. Neben Ozwell E. Spencers bereits erwähntem Wohnsitz ist Raccoon City berüchtigt als Testgelände für Umbrellas abscheuliche Experimente und zufällig stammen dort die meisten der beliebtesten Helden der Serie her.

Chris und Claire Redfield, Jill Valentine, Albert Wesker, William Birkin ... sie werden alle anwesend sein und in der Rolle von Regisseur Johannes Roberts berücksichtigt werden Resident Evil und was heute bestätigt wurde, um den passenden Untertitel zu tragen, Willkommen in Raccoon City . Schauen Sie sich das Teaser-Bild an, in dem der neue Spitzname unten angekündigt wird:



Klicken Sie zum Vergrößern

Zweifellos ein Vergnügen, aber nicht genau der Debüt-Trailer, auf den viele vielleicht gehofft hatten. Nur noch wenige Monate, bis Capcoms bestes Unternehmen die lang erwartete Rückkehr auf die Leinwand erreicht, erwarten die Fans eher früher als später einen ersten Blick auf den Videospielfilm, aber es scheint, dass noch etwas Geduld erforderlich ist.

Trotzdem gibt es viel zu tun, bis der September vorüber ist, nicht zuletzt Resident Evil Village . Die achte Hauptrate erscheint am 7. Mai für aktuelle Konsolen und Konsolen der letzten Generation sowie für PCs und verspricht, die Geschichte des Protagonisten Ethan Winters zufriedenstellend zu beenden. Wenn Sie es noch nicht getan haben, schauen Sie sich das neueste Gameplay an Hier .

Quelle: Sony (über Twitter)