The Witcher III: Wild Hunt kann den Schwierigkeitsgrad Wahnsinn beinhalten; 14-minütiger Gameplay-Trailer veröffentlicht

Die Entwickler-CD Projekt Red hat einen möglichen Schwierigkeitsgrad beleuchtet, der in der endgültigen Version des kommenden Rollenspiels enthalten sein kann Der Hexer III: Wilde Jagd .

Mit dem Titel Insanity wird die vorgeschlagene Stufe ihrem eher ahnungsvollen Spitznamen gerecht. Sollte das Studio es im Mai veröffentlichen, löscht der Modus im Wesentlichen den gesamten Fortschritt eines Spielers, falls er einmal stirbt - permadeath, aber für ein weitläufiges, 100 Stunden langes Rollenspiel. Obwohl noch nichts endgültig festgelegt wurde, müssen Sie sich vorstellen, dass der Wahnsinn nur von den Tapfersten der Tapferen angegangen wird.



CD Projekt Red neckte den Modus während eines aktueller Livestream auf Twitch, wo das Studio einen brandneuen Ausschnitt des Gameplays präsentierte (den Sie oben sehen können). Mit einer Länge von 14 Minuten ist es ein umfassender Blick auf die üppige Welt, die der polnische Entwickler sorgfältig gestaltet hat, und das trotz der Tatsache, dass Wilde Jagd wurde mit ein paar Verzögerungen überhäuft, die Aufregung für den Trilogie-Capper ist immer noch auf Fieberhöhe.



Wir werden Sie über den Status des potenziellen Wahnsinnsmodus auf dem Laufenden halten, sobald wir mehr erfahren. Derzeit ist es wahrscheinlich, dass der Entwickler den qualvollen Modus einschaltet Der Hexer III: Wilde Jagd , wenn man bedenkt, dass es den Anschein hat, dass es bei seinem Vorgänger zu den Schwierigkeitsgraden Insane und Dark gekommen ist - wohlgemerkt ohne die entscheidende Einschränkung, dass man einmal sterben und alles verlieren muss.

Der Hexer III: Wilde Jagd Ich werde versuchen, den Bogen von Geralt of Rivia stilvoll abzuschließen, wenn er am 19. Mai 2015 auf PlayStation 4, Xbox One und PC erscheint.



Quelle: Game Informer

Batman gegen Superman Dawn of Justice Set Fotos